... versichern

"Versicherungen interessieren niemanden. Eigentlich komisch; jeder hat sie, jeder braucht sie und keiner blickt so richtig durch" (inobroker.de)

Warum gibt es Versicherungen? Weil ohne Versicherungsschutz eigentlich gar nichts funktionieren würde! Verschiedenartigster Versicherungsschutz umgibt uns im Alltag in vielfältiger Weise: auf dem Weg zur Arbeit, im Betrieb, beim Einkaufen, in der Freizeit oder im privaten Umfeld. Im gewerblichen Bereich ist jede Produktion - ob Waren oder Dienstleistungen - mit Risiken behaftet für Mensch und Umwelt.

Der Grundgedanke hinter "Versicherung" besteht darin, daß ich in einem Schadensfalle gezwungen sein könnte, auf die materielle Unterstützung einer Gemeinschaft zurück zu greifen, weil ich vielleicht nicht in der Lage bin, den eigenen Schaden oder den von mir an jemanden anderem angerichteten Schaden zu begleichen. Im Umkehrschluß bedeutet dies, daß wirklich Wohlhabende sich Versicherungsprämien sparen können, weil sie nahezu jegliches Risiko aus ihrem eigenen Vermögen begleichen können. Nur: Wer von uns kann das? Demzufolge würde eine Volkswirtschaft ohne die Möglichkeit, Risiken über Versicherungslösungen kalkulierbar zu machen, wohl kaum funktionieren.

Die Aufgabe der Versicherungswirtschaft besteht darin, Versichertengemeinschaften zu organisieren, die Risiken fachlich-sachlich zu bewerten und sie kaufmännisch zu kalkulieren - damit in einem marktwirtschaftlichen Wettbewerb dem Verbraucher akzeptable Versicherungsbeiträge für den jeweiligen Risikoschutz angeboten werden können.

"Versicherung" ist also dem Kern nach ein Leistungsversprechen (!) und keine abgelieferte Leistung.

Im folgenden finden Sie unsere Vorstellungen, Möglichkeiten und Vergleichsrechner rund um das Thema Risikoschutz.
Untergeordnete Seiten (1): Absicherung der Arbeitskraft
Comments